Baugrund, Altlasten

Moser Ingold AG, Baugrund- und historische Untersuchung

Projektbeschreibung

Die Moser Ingold AG plante auf ihrem Grundstück einen Anbau an die bestehende Produktionshalle mit neuen Park- und Verkehrsflächen. Dazu war eine Baugrunduntersuchung mit Versickerungsversuch auf dem Areal durchzuführen. Weiter war der Standort im Kataster der belasteten Standorte (KbS) des Kantons Bern als Betriebsstandort eingetragen. Um eine Beurteilung nach Artikel 3 der Altlastenverordnung (AltlV) durchführen zu können, war vor Baubeginn die altlastenrechtliche Situation der Parzelle zu klären. Dazu wurde eine historische Untersuchung nach AltlV durchgeführt. Dabei konnte gezeigt werden, dass der Standort aus dem KbS zu entlassen war.

 

Projektstufen

  • Historische Untersuchung
  • Vorprojekt

 

Ausgeführte Arbeiten

Baugrunduntersuchung:

  • Begleitung von 3 Baggerschlitzen
  • Durchführung eines Versickerungsversuchs
  • Versickerungsbeurteilung, Auswertung und Berichterstattung

 

Historische Untersuchung:

  • Einsicht relevanter Akten bei den Behörden (AWA, Bauverwaltung, etc.)
  • Begehung des Standorts und Befragung von Zeitzeugen
  • Erfassung der Standortgeschichte
  • Erfassung der geologischen und hydrogeologischen Situation anhand bestehender Unterlagen
  • Abgrenzung belastungsrelevanter Flächen von nicht-belastungsrelevanten
  • Definition der relevanten Schutzgüter und deren Exposition (vorläufige Gefährdungsabschätzung)
  • Erstellung der Verdachtsmatrix
  • Erstellung des Berichts zur historischen Untersuchung (HU)

 

Ausführungsperiode

2019

 

Auftraggeber

Moser Ingold AG

Team

Flurin Vils

Telefon: 032 625 75 75
E-Mail:

Yves Kunz

Telefon: 032 625 75 75
E-Mail:

Annelies Berger

Telefon: 032 625 75 75
E-Mail: